LION Smart GmbH - Advisory Board - Prüfstand, Tests Lithium-Ionen Batterien - Foschung & Entwicklung

Lion Smart GmbH - Making your batteries LION Smart

Advisory Board

Das Advisory Board besteht aus erfahrenen Größen der Wirtschaft & Lehre, die dem Unternehmen beratend zur Seite stehen. Folgende Personen unterstützen LION Smart:

Dipl.-Ing. Martin Ertl

Chief Innovation Officer, Bombardier Transportation, Berlin

Nach Abschluss seines Studiums des Wirtschaftsingenieurwesens trat er 1996 in die AUDI AG ein, um dort in unterschiedlichen Funktionen und Standorten im Bereich Personal, Produktion und Design in teils leitender Funktion bis zum Jahre 2004 tätig zu sein. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit schloss er einen MBA Studiengang an den Universitäten Augsburg und Pittsburgh in den Jahren 1999/2000 erfolgreich ab.

Im Januar 2005 wechselte er als Leiter Innovationsimpulse zur BMW Group. Die wesentlichen Aufgaben umfassten dabei das Scouting und Monitoring von Innovationen und Technologien mit Fokus auf die non-automotiven Industrien. Dabei galt es, mit konventionellen Mitteln wie auch Open Innovation-Ansätzen frühzeitig Trends, Innovationen und Entwicklungen zu finden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit ins Fahrzeug konvergieren werden und daraus nachhaltige Innovationsimpulse abzuleiten.

Seit Juli 2008 ist er als Chief Innovation Officer bei Bombardier Transportation in Berlin tätig. Schwerpunkte seiner Tätigkeit dort sind der strukturierte und systematische Aufbau und schließlich die umfassende Verantwortung eines modernen Innovationsmanagements sowie die Entwicklung einer nachhaltigen Innovationsstrategie.

Prof. Dr. habil. Martin Leucker

Martin Leucker ist Privatdozent am Institut für Informatik der Technischen Universität München.

Er studierte Mathematik und Informatik an der RWTH Aachen und erlangte das Diplom in Mathematik 1996 sowie den Grad des Dr. rer. nat. im Bereich Informatik im Jahr 2002. Anschließend arbeitete er als PostDoc an der University of Pennsylvania, USA, und der Uppsala University, Schweden. Im Jahre 2007 habilitierte er sich an der TU München.

Martin Leucker ist Autor von mehr als 70 referierten Konferenz- und Zeitschriftenartikeln, insbesondere zu den Themen Formale Methoden, Modellierungs- und Analyse-Techniken, Software-Engineering, und Theoretischer Informatik. Er pflegt einen engen wissenschaftlichen Austausch mit der NASA, der Stanford University, und der ENS Cachan/Paris, und ist Mitglied im Programmkommittee zahlreicher internationaler Konferenzen.

Zusammen mit Martin Sachenbacher gründete er das Gebiet der Energieinformatik an der TU München, welches sich der Anwendung von Informatik-Methoden zur Modellierung und Analyse von Energieaspekten widmet, insbesondere im Bereich der Elektromobilität. Herr Sachenbacher und Herr Leucker arbeiten unter anderem im Projekt eE-Tour Allgäu, welches den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Allgäu untersucht und optimiert.

Web: http://www4.in.tum.de/~leucker/

Dr. Martin Sachenbacher

Martin Sachenbacher leitet die Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Constraintbasierte Modelle und Algorithmen für Selbstdiagnose und -Planung" am Institut für Informatik der Technischen Universität München.

Er studierte an der Technischen Universität München und erhielt dort 1996 sein Diplom sowie 2001 seinen Doktortitel in Informatik. Von 1996 bis 1999 arbeitete er als Doktorand in der Abteilung Forschung und Vorausentwicklung der Robert Bosch GmbH (Stuttgart) in einem europäischen Projekt zur modellbasierten Fahrzeugdiagnose. Von 2002 bis 2005 war er PostDoc am Computer Science and Artificial Intelligente Laboratory des Massachusetts Institute of Technology (USA), finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Toyota Technical Center, Inc.

Den Schwerpunkt seiner Arbeit bilden intelligente technische Systeme, die basierend auf probabilistischen Modellbeschreibungen und kombinatorischen Suchalgorithmen ihr Verhalten weitgehend selbsttätig diagnostizieren, vorausplanen und optimieren können. Zusammen mit Prof. Martin Leucker nimmt er am BMWi-Projekt eE-Tour Allgäu teil, welches die Optimierung von Elektromobilität im ländlichen Raum zum Ziel hat.

Dipl.-Ing. Ferdinand Wiesbeck

BMW Mitarbeiter, Ehemalig Wissenschaftler an der Technischen Universität München (TUM)

Nach Abschluss seines Studiums in Maschinenbau an der Technischen Universität Karlsruhe und an der Purdue University in West-Lafayette, USA begann er im Jahr 2006 seine Tätigkeit am Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der TUM.

Herr Wiesbeck ist Erfinder von zwei angemeldeten Neuerungen im Bereich elektrifizierter Antriebssysteme. Zur Zeit der Gründung der LION Smart GmbH war Herr Wiesbeck Sprecher des Lehrstuhls für Fahrzeugtechnik für das TUM Wissenschaftszentrum Elektromobilität. Er leitet das Projekt: „Funktionalität radselektiver Antriebe“.

Aktuell ist er Mitarbeiter der BMW AG im Bereich elektrischer Antriebe.

Letzte Blogmeldung

Stellenausschreibung: Entwicklungsingenieur/in Softwareentwicklung Batteriemanagement

22.02.2017 | Am Standort Garching-Hochbrück bei München suchen wir ab sofort eine/n Entwicklungsingenieur/in Softwareentwicklung Batteriemanagement. mehr »

Newsletterabo

Für neueste Informationen rund um LION Smart und die eCar Industrie tragen Sie bitte hier Ihre Email Adresse ein:

Bitte aktivieren Sie Javascript um das Formular abzuschicken zu können!

Tragen Sie Ihre Daten hier ein:

Alle Daten werden vertraulich behandelt.